Preloader image

Kesselkarma schließt vorübergehend

Liebe Kessel-Community,

 

In der Abwägung was wichtiger ist: Yoga (oder Pilates) in der Gruppe zu machen oder zur erhofften Abflachung des erwarteten exponentiellen Anstiegs einer Infizierungsrate beizutragen, habe ich mich entschieden, das Kesselkarma vorübergehend zu schließen. Es geht hier nicht darum, der Angst nachzugeben (die vielleicht nicht mal nur uns selbst, sondern unseren liebsten Eltern, Großeltern etc, betrifft), sondern darum Verantwortung zu übernehmen. Ohne entsprechende Maßnahmen können wir Ende April mit über einer Million Corona Infizierten Personen rechnen. Bei jedem fünften ist mit schweren Verläufen zu rechnen. Diese Kapazitäten bietet auch unser hochtechnologisiertes Land nicht. Ich denke hierbei vor allem auch an die Belastungsfähigkeit derjenigen die zuvorderst mit einer solchen Entwicklung konfrontiert sind: Ärzte, Kranken- und Altenpfleger und finde es notwendig alles zu tun um diese nicht an Grenzen zu bringen. Zudem gibt es neben Corona ja auch andere intensiv zu betreuende Notfälle. Ich beobachte die Entwicklung weiter und sollte der weitere Verlauf weniger dramatisch verlaufen, das Studi auch kurzfristig wieder öffnen. Maßnahmen wie Teilnehmerbegrenzung, Desinfektion halte ich im Moment nicht für zielführend im Bezug auf das geschilderte Problem. Passt auf euch auf, passt auf eure Liebsten auf, Take care!

 

Alles Liebe. Tanja